FANDOM


Geschichte - Bekannte Russen in Heidelberg

Zaren, Mitgl. der Zarenfamilie


Heidelberg – ein Paradies für Russen in Heidelberg 1860 bis 1914 Der Schriftsteller Iwan Turgenjew und der Chemiker Dimitri Mendelejew, auch der Mediziner Alexander Borodin sowie die Komponisten Alexander Skrjabin und Nikolai Rimskij-Korsakow sind zu nennen. In der Plöck gab es eine russische Lesehalle (heute der Zuckerladen). 1912 wurde deren 50-jähriges Bestehen im Restaurant „Schiff“ in Neuenheim gefeiert, Festredner war damals Max Weber. Schriftstellers Iwan Sergejewitsch Aksákow, die Mathematikerin Sofja Kowalewskaja und die Chemikerin Julija Lermontowa. Sie wurden erwähnt im Vortrag von

  • Dr. Roland Krischke: „Das verlorene Paradies. Russen in Heidelberg 1860 bis 1914“ im Rahmen der Ossip-Mandelstam-Ausstellung in der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte.
  • Dort auch H M Mumm über die russische Lesehalle (heute der Zuckerladen) in der Plöck. 1912 wurde deren 50jähriges Bestehen im Restaurant „Schiff“ in Neuenheim gefeiert.

Russen in anderen Orten der Umgebung:

Heppenheim

Darmstadt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.